Durch neue Bewerber- und Mitarbeitergenerationen ändern sich auch die Ansprüche an Personalabteilungen. Längst bleibt es nicht mehr nur bei Suche, Einstellung und Verwaltung. Der Markt ist anspruchsvoller geworden. Bewerber bewerten im Vorfeld das Auftreten von Unternehmen und deren Gebaren im Bewerbungs- und Einstellungsprozess. Kommt ein Arbeitsverhältnis zustande, gilt es, Mitarbeiter zu entwickeln, zu binden und zu betreuen. Neue Herausforderungen also, denen sich Personalverantwortliche tagtäglich stellen müssen um ein arbeitnehmerfreundliches Klima zu schaffen.

HR im Fokus – HR-Strategie der Zukunft

Die Arbeit von Personalabteilungen wird immer wichtiger – und vielschichtiger. Mit immer neuen Bewerber- und Mit­arbeiter­ge­wohnheiten erweitert sich der Aufgabenbereich in Sachen Personal­management, verbunden mit immer höheren Ansprüchen.

Anspruchsvolle Aufgaben

Suche, Einstellung und Verwaltung werden nun flankiert von Aufgaben wie Mitarbeiterentwicklung, Mitarbeiterbetreuung und Mitarbeiter­bindung.

HR – Nicht nur Urlaubsplanung und Gehaltsabrechnung

Neben täglicher Routine wie Urlaubsplanung und Gehalts­ab­rech­nung ist heute deutlich mehr gefragt: der Erfolg der Personal­abteilung hängt mittlerweile von mehr ab, als nur von einer reibungslosen Verwaltung. Zielführende Personalgewinnung erfordert einen ganzheitlichen Blick auf Markt und Unternehmen. Digitalisierung und Vernetzung auf breiter Front führen dazu, dass sowohl Personalverantwortliche als auch Bewerber einen transparenten Arbeitsmarkt vorfinden und sich leicht einen Überblick verschaffen können.

Active Sourcing und Business-Netzwerke

Wo Arbeitnehmer immer über offene Stellen bei Mitbewerbern informiert sind und Führungs­kräfte durch Active Sourcing und Business-Netzwerke selbst den Zugang zu Fachkräften finden, erfinden sich Personalabteilungen neu, um konkurrenzfähig und notwendig zu bleiben.

HR-Strategie für Unternehmensziele

Personalabteilungen müssen sich für weitere Aufgaben öffnen und so direkter zu den Unternehmenszielen beitragen. Die Einwerbung von Fach- und Nachwuchskräften erfordert in Zeiten der Personalknappheit einen höheren Aufwand. Angefangen bei Azubimarketing, das bereits vor der Wahl eines Ausbildungsberufs ansetzt, über Hochschulmarketing und der Teilnahme an Karrieremessen über die Beobachtung des Markts für qualifizierte und erfahrene Fachkräfte bieten sich auch in den klassischen Betätigungsfeldern neue Herausforderungen. So erfordern Nachfolgeregelungen weitsichtige Entscheidungen bei Personalakquise, Personalauswahl und Personalmanagement.

Strategisches Personalmarketing immer wichtiger

Personalverantwortliche müssen aktiver werden und sich neu organisieren. Neben Aufgaben aus dem Controlling, dem Wissensmanagement und der Unternehmensentwicklung wird die Betätigung im strategischen Personalmarketing und der Marktforschung immer wichtiger. Auf was achten Bewerber und bestehende Mitarbeiter? Stimmt das eigene Betriebsklima und welche Hürden birgt der eigene Bewerbungsprozess? Welche Benefits bietet das Unternehmen, um Mitarbeiter zu binden? Wie stark ist das Commitment, d. h. wie sehr identifizieren sich Arbeit­nehmer mit ihrem Arbeitsplatz? Wie hoch ist die Motivation der Angestellten? Wie ist es um die Familienfreundlichkeit im Unternehmen bestellt? Und was kann zur Stärkung der Arbeit­geber­marke getan werden?

Hier rückt der Servicegedanke unweigerlich in den Mittelpunkt. Personalabteilungen entwickeln sich zu Dienstleistern für ihre Mitarbeiter. Wie Sie diesen Trend erfolgreich bewältigen können, erfahren Sie bei uns. Wir beraten Sie gerne!

Facebook
Twitter
Menü schließen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen bestmögliche Funktionalität und Service bieten zu können. Mit der Nutzung der Seite sind Sie damit einverstanden. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen